Herzlich Willkommen auf der Webseite des Musikvereins Bergatreute

News

  • Vorbericht Herbstkonzert

    Hier sind wir wieder: live aus der Schmidstraße in Bergatreute. Wie versprochen haben wir für euch weiter nachgeforscht und dieses Mal sind wir mit einer Anwohnerin im Gespräch, die im Laufe der letzten Woche schon ein paar Details mitbekommen hat.
    *************************************************************************
    - Reporter: Guten Tag, Sie wohnen direkt neben dem Probelokal in der Schmidstraße. Da die Wesen aus dem Weltall die letzten Tage sehr fleißig waren und fast täglich ihr Konzertprogramm geprobt haben, konnten Sie schon verschiedene Klangeindrücke sammeln. Was können Sie unseren Lesern denn Interessantes berichten?

    - Anwohnerin: Ich muss sagen, die Stückauswahl der außerirdischen Wesen gefällt mir richtig gut und ist sehr vielseitig und facettenreich! Ich bin mir sicher, dass bei den Stücken sowohl für junge, als auch für etwas ältere Bewohner Bergatreutes etwas dabei sein wird. Manche Stücke sind mir fremd und ich höre sie in dieser Art und Weise zum ersten Mal, andere Stücke hingegen kommen mir bekannt vor.

    - Reporter: Das hört sich ja wirklich interessant an! Was meinen Sie denn mit bekannten Stücken?

    - Anwohnerin: Wenn ich mich nicht täusche ist zum Beispiel eines der Stücke das Lied, mit dem diese Lena 2010 in Oslo den Eurovision Song Contest gewonnen hat -mir ist leider gerade der Name des Liedes entfallen. Bei diesem Lied gibt es sogar eine Gesangseinlage der außerirdischen Sängerin Leani, wenn ich das richtig verstanden habe. Sie macht das richtig gut und versucht im kurzen Schwarzen und mit peppiger, kraftvoller Stimme das Original nachzuahmen.

    - Reporter: Ah, Sie meinen wahrscheinlich Satellite, welches Lena Meyer-Landrut gesungen hat (Satellite- Arr. Frank Bernaerts).

    - Anwohnerin: Genau, so heißt es! Ein anderes Stück hat sich für mich sogar wie ein waschechter Marsch angehört, so wie wir ihn vom Frühschoppen an einem Sommertag mit strahlend blauem Himmel kennen („Blue Sky“- Tohko Takagi).

    - Reporter: Das ist ja witzig! Ob die Wesen auf anderen Planeten wohl auch so etwas wie Frühschoppen haben?

    - Anwohnerin: Das hört sich zwar komisch an, aber wenn man nicht wüsste, dass dort außerirdische Wesen spielen, könnte man bei einzelnen Stücken wirklich denken, dass hier gerade eine oberschwäbische Musikkapelle fürs Frühschoppen übt.

    - Reporter: Wirklich verrückt! Gab es noch ein Stück das Ihnen bekannt vorkam?

    - Anwohnerin: Wirklich bekannt nicht, viele Stücke haben seltsame, fremdartige Effekte. In einem Stück konnte ich aber, soweit ich das richtig vernommen habe, Fanfaren heraushören. Am Anfang noch ziemlich sanft und im Laufe des Stücks immer prachtvoller, fast wie ein Choral, der dann immer schneller wird („Fanfare- The Benefication from Sky and Mother Earth“- Satoshi Yagisawa).
    Ich bin im Großen und Ganzen wirklich überrascht, wie musikalisch diese Außerirdischen sind und dass ihre Instrumente unseren auf der Erde sehr ähnlich sind: Trompeten mit überirdischen Tonhöhen, die luftigen Klänge der Flöten und Hörner, die besondere Effekte, wie zum Beispiel Elefantenlaute, nachahmen.

    - Reporter: Das überrascht mich in der Tat auch. Ich kann den Tag des Konzerts kaum erwarten! Haben Sie sonst noch aufschlussreiche Informationen für unsere Leser?

    - Anwohnerin: Viel mehr kann ich leider auch nicht dazu sagen, die drei oben erwähnten Stücke konnte ich mir merken, weil sie für mich besonders herausgestochen sind.
    Ich kann aber auf jeden Fall sagen, dass sich das Konzert lohnt und ich nur jedem empfehlen kann es zu besuchen! Das ist eine einzigartige Chance und wird sich so schnell nicht wieder ergeben. Ich freue mich schon in 30 Jahren meinen Urenkeln davon zu erzählen!

    - Reporter: Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview. Nun wissen wir schon etwas mehr über den musikalischen Aspekt des Konzerts. Genau wie Sie glaube auch ich, dass dieses Konzert einzigartig und phänomenal wird. Also, liebe Leser: Lassen Sie sich das nicht entgehen und kommen Sie am Samstag, den 18.11. um 20:00 Uhr zum Konzert in die Gemeindehalle nach Bergatreute.

    *************************************************************************

    Wir bleiben weiterhin an dieser Story dran und versuchen euch auch nächste Woche wieder mit Neuigkeiten zu versorgen.

    Bis zum nächsten Mal,
    Euer Nachrichtendienst MVB-exklusiv

Neueste Bilder

Nächste Termine

Ansprechpartner

Copyright © 2017 MV Bergatreute. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.